Chorleitung

Matthias Querbach

Matthias Querbach

0931 3228480

matthias.querbach@elkb.de

1973 in Wertheim/Main geboren, begann er 1993 sein Kirchenmusikstudium an der heutigen Hochschule für Kirchenmusik Bayreuth, das er im Jahr 1999 mit der A-Prüfung abschloss. Ein weiteres, pädagogisches Diplom legte er im Hauptfach Klavier in Verbindung mit der Hochschule für Musik Würzburg 2000 ab.

Er war Stipendiat der Gustav-Schickedanz-Stiftung, des Internationalen Arbeitskreises für Musik (IAM), der Yehudi-Menuhin-Stiftung „Live Music Now“ und der Richard-Wagner-Stipendienstiftung Bayreuth. Schon während seines Studiums hatte er die Vertretung der A-Kirchenmusikstelle in St. Stephan/Bamberg inne: Zusammen mit Mitgliedern der Bamberger Symphoniker musizierte er mit der Kantorei St. Stephan und namhaften Solisten das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach.

Sofort nach dem Studium wurde er an die A-Dekanatskirchenmusikstelle nach Offenbach/Main berufen: Dort leitete er u.a. den Offenbacher Kammerchor, mit dem er etliche Motetten, Kantaten und Oratorien für Soli, Chor und Orchester zusammen mit Frankfurter Musikern zur Aufführung brachte.

Von 2003 – September 2015 war Matthias Querbach Kirchenmusiker der Diakonie Neuendettelsau: Pro Kirchenjahr gestaltete er ca. 700 Gottesdienste in unterschiedlichsten Formen solistisch an der Orgel oder zusammen mit weiteren Musikern und Chören aus. Daneben leitete er u.a. einen leistungsfähigen Konzertchor, die Neuendettelsauer Kantorei an St. Laurentius. Sie gestaltete regelmäßig die Gottesdienste mit Motetten oder Bachkantaten aus. Jährlich führte die Neuendettelsauer Kantorei mindestens zwei Oratorien mit namhaften Solisten und verschiedenen Orchestern auf.
Im September 2014 war Matthias Querbach Teilnehmer an der “International Masterclass Conducting” beim Rundfunkchor Berlin unter seinem Chefdirigenten Simon Halsey und Chorleitungsprofessorin Grete Pedersen; im März 2015 war er Teilnehmer der Internationalen Bachakademie Stuttgart unter Hans-Christoph Rademann.

Seit Oktober 2015 ist Matthias Querbach Kirchenmusiker an St. Johannis. Ab dem 1. Januar 2016 hat er die künstlerische Leitung des Bachchors Würzburg und der Würzburger Bachtage übernommen.

Regine Schlereth Assistenz

Regine Schlereth wurde in Landshut (Niederbayern) geboren und erhielt ihren ersten Musikunterricht im Alter von 7 Jahren. Nach dem Abitur begann sie das Studium der Katholischen Kirchenmusik mit Hauptfach Orgel bei Prof. Günther Kaunzinger und Prof. Gerhard Weinberger an der Hochschule für Musik Würzburg, das sie 2004 mit dem A-Diplom absolvierte. Von 2002 bis 2004 war Regine Schlereth musikalische Assistentin an der Stiftsbasilika St. Martin in Landshut. Im Juli 2006 schloss sie ihr Fortbildungsstudium Orgel bei Prof. Dr. h.c. Christoph Bossert mit dem Konzertdiplom ab, von 2008 bis Ende 2009 war sie Dekanatskantorin in Ebern. Zurzeit arbeitet sie freiberuflich als Orgel- und Klavierlehrerin, als Continuospielerin und Korrepetitorin beim Oratorienchor Würzburg und beim Bachchor Würzburg. Seit März 2015 ist sie auch an der Augustinerkirche Würzburg als zweite Organistin tätig.